Mensch, Walter

Walter Hofmann
Walter Hofmann

Feature, SWR2, 9.6.2009
Im Jahre 1979 beendet eine Stasi-Intrige die Lehrtätigkeit des Philosophiedozenten Walter Hofmann. Über zehn Jahre war er an in der Sektion Kulturwissenschaft und Ästhetik der Humboldt-Universität zu Berlin als Hochschullehrer tätig. Jetzt erhält er Berufsverbot. Darüber hinaus wird ihm jeder Kontakt zu den Studenten verwehrt. Das ist die Höchststrafe für einen Menschen, der mit Leidenschaft Lehrer ist. Der Vorwurf lautet, dass er in seinen Lehrveranstaltungen staats- und parteifeindliche Auffassungen vertritt. Tatsächlich versucht er, mit großem Erfolg, zu kritischem Denken zu erziehen. Dafür, und dass es in seinen Vorlesungen und Seminaren keine Tabus gibt, wird er von den Studenten fast abgöttisch verehrt. Die ungewöhnliche Wissenschaftlerkarriere eines so unbeugsamen wie bescheidenen Mannes.

Manuskript:

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/leben/-/id=4780218/property=download/nid=660174/u86o69/swr2-leben-20090609.pdf

Advertisements