Ed Stuhler

Text- und Buchautor, Publizist

Archive for the ‘Theaterstücke’ Category

Michaela Kohlhaas

Posted by Office - 10. April 2010

Vier Monologe und ein Satyrspiel, 1997 (unveröffentlicht)

Stück für ein bis vier Personen über ein heikles Thema: Missbrauch in der Psychiatrie: Ein Frau läuft Amok.

Advertisements

Posted in Theaterstücke | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Schmerzpatienten müssen warten

Posted by Office - 10. April 2010

Satirisches Monologstück, UA 1988

Zahnarzt Dr. Bormann am Nerv der Zeit, Premiere mit Peter Bause als Dr. Bormann am 23. Juli 1988 im „Theater unterm Dach“, Regie Ed Stuhler, gespielt bis 1990. Bühnenbild Manfred Bofinger

Posted in Theaterstücke | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Abdera

Posted by Office - 10. April 2010

Komödie nach Christoph Martin Wieland, 1987 (unveröffentlicht)

Szenen aus dem Leben der Abderiten – Eine Satire auf die Endzeit der DDR – aber auch darüber hinaus

Inhalt: 

Demokrit schafft sich Feinde einfach dadurch, dass er anders ist als seine Landsleute, dass er sich nicht anpasst, dass ihm Abderas
Spielregeln egal sind.
Konkret tut er mindestens vier abartige Dinge: Er schlägt die schöne Salabanda aus, er schlägt das Vermögen aus, er ist mit einer
Schwarzen verheiratet und er vergreift sich am Heiligtum der Abderiten, den Fröschen. Vor allem aber ist er ein Besserwisser, ein Nörgler, eben einer, der schwer zu ertragen ist. Er nervt!

Posted in Theaterstücke | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Abgelehnt

Posted by Office - 10. April 2010

Monodrama 1989 (unveröffentlicht)

Posted in Theaterstücke | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

Die Zeitmaschine

Posted by Office - 10. April 2010

Straßentheater mit Liedern, UA 1986

Premiere im Sommer 1985 zur 750-Jahr-Feier der Stadt Jena, Regie Ralf Kober

Posted in Theaterstücke | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Das klingende Meer

Posted by Office - 10. April 2010

Libretto für ein Kindermusical 1997 (unveröffentlicht)

Inhalt: Der junge Delphin Kastor lebt friedlich und gut behütet in einem Delphinarium. Als ein Film gedreht wird, nutzt er die Gelegenheit und entflieht ins offene Meer. Hier muss er lernen, mit den Gefahren der Freiheit zu leben. Die traurige Lachmöwe Zephira und andere helfen ihm dabei. Shark, der finstere Herrscher des Verklungenen Meeres, trachtet aus guten Gründen nach seinem Leben. Kastor erfährt das Geheimnis seiner Herkunft. Von ihm hängt es ab, ob das Klingende Meer überlebt.

Komponisten und andere Interessenten an diesem Libretto können sich vertrauensvoll an mich wenden!

Posted in Theaterstücke | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Hochzeitstag

Posted by Office - 10. April 2010

Musical für zwei Schauspieler, 1985 (unveröffentlicht) Komponist: Norbert Glanzberg (Paris)

Ursprünglich für Gisela May und Michael Heltau geschrieben kam es nie zur Aufführung. Die „Verhältnisse“ standen im Wege.

Inhalt: Der 30ste Hochzeitstag von Schauspielerin Christine und Hochschulprofessor Henry fällt ausgerechnet auf einen Sonntag. Traditionell wird dieser Tag im Familienkreis festlich begangen. Doch seit kurzem ist das letzte ihrer drei Kinder aus dem Haus. Es ist plötzlich sehr ruhig geworden. Beide befinden sich in einer Ausnahmesituation, die dazu führt, dass sie über ihr Leben und ihre Beziehung nachdenken und reden.

Posted in Theaterstücke | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Wer ist Harry Hasenleder?

Posted by Office - 10. April 2010

Libretto für ein Rockmusical, UA 1984

Posted in Liedprogramme, Theaterstücke | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Brücken auf Ruinen

Posted by Office - 10. April 2010

Satirischer Monolog, UA 1992

Dr. Bormann ist wieder am Nerv. Inszenierungen 1992 bis 94 Studiobühne Marzahn und 1995 bis 98  Theaterkahn Dresden mit Peter Bause als Dr. Bormann (Regie Ed Stuhler). Bühnenbild Manfred Bofinger

Posted in Theaterstücke | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Ich bin schuld

Posted by Office - 10. April 2010

Fünf Monologe für eine Schauspielerin. UA 1990

Inszenierungen u.a. am Theater unterm Dach Berlin (1990) mit Ursula Werner als Rita Klein, Regie Ed Stuhler, und Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin mit Marianne Barth (1990), Regie Ekkehard Emig.

Inhalt: Die Lehrerin Rita Klein denkt nach der Wende über die Frage nach, wer schuld ist an der Misere, die da oben oder …? Sie kommt zu dem Ergebnis: Ich bin schuld!

Nordische Zeitung: „Ohne hämische Abrechnung oder höhnische Besserwisserei hat Stuhler das Klima der Indoktrination, das auch ihre Vermittler beschädigt, psychisch wie sprachlich treffend erfasst. Er seziert bei lebendigem Leibe.“

Posted in Theaterstücke | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »