Lass es leben, Gott hat es gegeben

Männer und lange Haare

SWR2, 24.11.2011, 10.05 Uhr

Das Haar ist der Teil des menschlichen Körpers, der am wandlungsfähigsten ist. Gewollt oder ungewollt, bewusst oder unbewusst, verraten Zustand, Farbe, Form und Länge viel über die Persönlichkeit. Man kann sie verändern, man kann Botschaften aussenden. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass vor allem der Haarlänge bei Männern zu verschiedenen Zeiten und in verschiedenen Gesellschaften unterschiedliche Bedeutung zukam. Langes Haar als Symbol von Freiheit und Protest gegen das „Establishment“ löste vor allem in den 60er Jahren heftige Emotionen aus.

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/leben/-/id=660174/nid=660174/did=8742448/1fd29ty/index.html
Werbeanzeigen

Mauerlöcher

Der Bau der Mauer und die ersten Fluchthelfer.

Feature, rbbKulturradio, Wiederholung der Erstsendung vom 2009 am 10.8.2011, 19.05 Uhr

Die Ersten, die sofort nach dem 13. August 61 begannen, Leuten aus der DDR zur Flucht zu verhelfen, waren Studenten der FU um Detlef Girrmann und Dieter Thieme (Girrmann-Gruppe). Sie taten das aus Idealismus und ohne finanzielle Interessen. Und auch nur wenige Jahre – bis 1964. Dann wurde die Szene zunehmend kommerzialisiert und zwielichtig.
Detlef Girrmann sowie Helfer, Läufer und Ausgeschleuste berichten über diese ersten Jahre.

Die Gespräche für diese Sendung wurden vor zwei Jahren geführt. Inzwischen leben Detlef Girrmann und Dieter Thieme nicht mehr. Thieme starb im Juni 2010, Girrmann im April dieses Jahres.

Berufe im Wandel

Berichte vom Verändern und Aussterben

SWR2, 24.5.2011, 10.05 Uhr

Kohlenhändler, Technische Zeichner, Schuhmacher, Fotolaboranten, Buchbinder – die Liste der sich im Wandel befindlichen oder von Aussterben bedrohten Berufe ließe sich wahrscheinlich unendlich fortsetzen. Statistisch gesehen schließt in Deutschland jeden Tag eine Bäckerei. Die Gaststättenlandschaft verändert sich dramatisch. Die Ursachen für diese Prozesse sind vielfältig und unterschiedlich. Vor allem sind es soziale Veränderungen und technische Entwicklungen. Aber Bedrohung und Wandel sind zugleich Chance, Neues zu erproben.

Keibelstraße

Die wechselvolle Geschichte eines großen Hauses

rbb-Kulturradio, 18.5.2011, 19.05 Uhr

Vor 80 Jahren, im Jahre 1931, weihte der Karstadt–Konzern seine neue Hauptverwaltung, gelegen zwischen Neuer König- (heute Otto-Braun-Straße)  und Keibelstraße ein. Es war damals das größte Bürogebäude Berlins, die Berliner nannten es das Haus der 4000 Fenster.

Wenige Gebäude spiegeln die wechselvolle Geschichte Berlins in solcher Intensität wider, wie dieses. Schon drei Jahre später, Karstadt ist in der Krise, verkauft der Konzern das riesige Gebäude an das Deutsche Reich. Im jetzigen „Reichshaus“ richten die Nazis ihr Statistisches Reichsamt ein – von hier aus werden Volkszählungen durchgeführt, um z.B. die Anzahl der Juden im Deutschen Reich zu erfassen.

Im 2. Weltkrieg wird das Haus schwer beschädigt und ab 1947 wieder aufgebaut. Von 1949 bis zum Ende der DDR dient es als Volkspolizeipräsidium. Zwischen zwei Innenhöfen wird ein Polizeigefängnis, die spätere Untersuchungshaftanstalt II, eingerichtet.

1961 leitet Erich Honecker von der Keibelstraße aus den Bau der Mauer.

„Keibelstraße“ war ein Synonym für Angst und Bedrohung. Zahlreiche Oppositionelle  wurden hier, oft wochenlang, unter den in der DDR üblichen katastrophalen Bedingungen inhaftiert und verhört.

Seit dem Jahre 2010 nutzt die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung das Gebäude. In der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt wird ein „Lernort“ eingerichtet.

Traumberuf Schauspieler?

Licht- und Schattenseiten eines begehrten Berufs

SWR 2, Redaktion Leben, 17.11.2010, 10.05 Uhr

Der Beruf des Schauspielers ist begehrt. Jährlich verlassen ca. 200 Absolventen die staatlichen  Schauspielschulen des deutschsprachen Raumes. Dazu kommen die Absolventen der wie Pilze aus dem Boden schießenden privaten Schauspielschulen, deren Anzahl keiner genau kennt – wahrscheinlich ein Mehrfaches.

Sie alle drängen auf einen Markt, der hoffnungslos übersättigt ist. In Deutschland versuchen ungefähr 25 000 Schauspieler, von ihren Beruf zu leben. Für viele ein mühsames oder gar aussichtsloses Unterfangen.

Gesamtübersicht der Rundfunkarbeiten

 
 1998    Drei Töchter der DDR erzählen                            MDR                          07.10.98
            Frauenprotokolle

 

1999    Der Wunsch, geliebt zu werden                             MDR                          29.05.99

            Gisela May zum 70. Geburtstag

 

2000    Zukunftseuphorie 1970                                           MDR                          30.09.00

            Träume, die nicht im Wind verwehn

            Schönebeck                                                              MDR              08. bis 12.05.00

            Porträt einer Stadt in 5 Episoden

 

2001    Depleted Uranium (Co-Autor H. Stuhler)              DLF                            27.02.01

            Die strahlende Karriere eines Abfallprodukts

            Auf steiniger Spur                                                   MDR                          17.06.01

            Eric Neutsch zum 70. Geburtstag

            Die Spur der Steine                                                 DLF                            21.06.01

            Porträt Eric Neutsch

            Ein Hotel wird entsorgt                                           SFB                            27.08.01

            Das Palasthotel in Ostberlin

            Der Thüringer Königshort                                     MDR                          24.09.01

            Feature nach dem gleichn. Buch von Reinhold Andert

            Stendal                                                                      MDR              22. bis 25.10.01

            Porträt einer Stadt in 4 Episoden

 

2002    Abriss                                                                        SWR2                         27.02.02

            Geschichten um eine verschwundenes Hotel

             Ein Jahr mit Erich                                                  WDR                          15.04.02

            Die unbekannten Tonbandprotokolle des Erich Honecker

            Aktion Treffpunkt                                                  DLF                            30.04.02

            Die Stasi und die Leipziger Messeräuber

            Dageblieben                                                             DLF                            19.05.02

            Frank Beyer zum 70. Geburtstag

 

2003    Der Tote von Rathenow                                         DLF                            17.06.03

            Zum 17. Juni 1953

 

2004    Kala Shejtan – Der schwarze Drache                   SWR2                         04.03.04

            Wie junge Hallenser die Tradition des

            fahrenden Volkes wieder aufleben lassen

            Dialektik ohne Dogma                                            rbb Kulturrdadio        10.03.04

            Vor 60 Jahren: Robert Havemann wird

            aus der Humboldt-Universität entlassen

            Otto John                                                                 DLF                            20.07.04

            Vor 60 Jahren: Der Präsident des Bundesamtes

            für Verfassungsschutz wechselt in die DDR

            Der Zirkus Kala Shejtan                                        rbb Kulturradio          12.08.04

2005    Nichts bleibt geheim                                                DLF                            21.06.05

            Die Liedermacher der DDR und die Stasi

2006    Alle Macht der Musik                                             rbb Kulturradio          01.03.06

            100 Jahre Händel-Gymnasium

            Die Aufarbeiter                                                       DLF                            23.05.06

            Aus dem Alltag der Birthler-Behörde

            Forschen hinter Stacheldraht                                 SWR2                         06.06.06

            Deutsche Kernphysiker in der Sowjetunion

            Die hat uns nicht der Westen gebacken                Bayern2                      09.11.06

            Neonazis in der DDR

            Skins & Co.                                                              SWR2                         14.11.06

            Rechtsradikale in der DDR

2007    Nun sitz ich hier in den Kaskaden                         rbb Kulturradio          04.04.07

            Der Märchenbrunnen im Friedrichshain

            Margot und der Wolf                                              SWR2                         26.04.07

            Die Bildungsministerin und der Liedermacher

2008    Tanzkinder sind Wir-Kinder                                 rbb Kulturradio          16.01.08

            Irmhild Kaufer zum 70. Geburtstag

            Ohne Schlapphut und Tabakspfeife                     Bayern2                      25.03.08

            Detektivausbildung in Deutschland

            Sirene ruft an                                                           SWR2                         20.02.08

            Das akustische Erbe des MfS

            Hier bin ich geborn –

            hier hat mich mein Gott verlorn                            DLF                            24.06.08

           Von Singen, Baggern und Petzen des

           Gerhard Gundermann

2009    Jeder hat das Recht, seine Herkunft zu kennen   SWR2                         24.03.09

            Eine Vatersuche

            Mensch, Walter!                                                      SWR2                         09.06.09

            Der Philosophielehrer Walter Hofmann

            Jeder Mensch kann jeden lieben?                          DLF                            23.06.09

            Der Liedermacher Kurt Demmler und die Mädchen           

            Mauerlöcher                                                            rbb Kulturradio          12.08.09

            Der Bau der Mauer und die ersten Fluchthelfer

            Der Frühling braucht Zeit                                      SWR2                         30.09.09

            Ulbrichts Versuch einer liberalen

            Jugend- und Kulturpolitik

            Liebe, Hass und Pragmatismus                              SWR2                         09.11.09

            Menschen in der DDR –

            Zum 20. Jahrestag der Maueröffnung

2010   Das Kind, von dem ich nichts wusste                  SWR2                         28.04.10

             Ein Vater und eine Tochter lernen sich nach 34 Jahren kennen

Liebe, Hass und Pragmatismus

Deutsche in der DDR – Zum 20. Jahrestag der Maueröffnung

SWR2, Redaktion Leben, 9.11.2009, 10.05 Uhr

Drei DDR-Bürger, der Allroundmusiker Andy, die Lehrerin Katrin und der Wirtschaftsjurist Peter, berichten über ihr Leben in der DDR und ihr sehr unterschiedliches Verhältnis zum Staat. Wir erfahren, mit welchen Emotionen sie die Wende erleben, den Oktober 89, den 4. November 1989 mit der Großdemonstration auf dem Alexanderplatz, die Maueröffnung am 9. November und den Beitritt zur Bundesrepublik, und wie das politische Ereignis Wende ihr persönliche Leben verändert.